Mut ist Liebe

Heute will ich den Mut haben und mich zeigen, mit dem, was ich an diesem wunderbaren Wochenende beim Wild Women Bliss mit vielen mutigen Frauen erfahren durfte. 

Dieses Wochenende hat mir gezeigt, wie wichtig mein Sein ist, wie wichtig, was ich vermittle. Wie natürlich es für mich ist vor so vielen zu reden (auch mit Mikro). Über die Kraft, die uns Frauen liegt, über heilige Sexualität, über die Schlangenkraft, wie ich sie nenne. Es ist so wichtig, dass ich mich jetzt nicht mehr zu Hause bleibe, sondern sage: Ja, ich werde Frauen zeigen, mit ihrer ganz eigenen weiblichen Kraft, mit ihrer Schlangenkraft wieder in Verbindung zu gehen und sie zu wecken. Ihnen Wegweiser geben, wie sie ihre und auch unsere Welt verändern können. Ich weiß sehr gut, was es heißt, sich aus der Komfortzone zu bewegen, sich selbst zu begegnen. Meine Komfortzone zu verlassen, heißt für mich jetzt, mich zu zeigen, zu planen, Frauenkreise, Einzelretreats anzubieten, mit einer Schwester in meiner Stadt was Neues für Frauen zu schaffen, online präsent zu sein, d.h. für viele, sichtbar zu werden.

An diesem vergangenen Wochenende im Schwarzwald durfte ich mich in einem geschützten Rahmen vor sechzig Frauen zeigen.

Diese hatten den Mut an diesem Wochenende zu kommen, mit dem Wissen, dass sie vielleicht als eine ganz andere nach Hause gehen. Den Mut sich zu öffnen und zu zeigen, den Mut Nähe und Liebe zuzulassen. Viele hatten den unglaublichen Mut mich nach meinem Workshop anzusprechen über ihre sexuellen Verletzungen, ihre Selbstverleugnungen, ihre Ängste. Hatten den Mut sich mir anzuvertrauen. 

Es war so viel Liebe da, für sich selbst, sich zu zeigen und auch für das Gegenüber, es wahrzunehmen.

Den Mut ist Liebe, die trotz aller Angst, die Kraft sich zu zeigen, für sich einzustehen.

Liebe, die da ist, seinen Weg zu gehen, seine Grenzen zu setzen, sich zu zeigen, zu öffnen, in sich zu gehen, für sich zu sein und mit ihr über die Angst hinwegzusteigen.

Mut ist Liebe.

Und jetzt brauche ich trotz aller Energie, aller Liebe, aller Erfahrung, allem Wissen, Mut mich zu zeigen. Nicht nur in einem Frauenkreis, sondern hier für alle sichtbar. 

Ihr Lieben, wo braucht ihr Mut? Wo braucht ihr Liebe um euch zu zeigen? 

Heute ist der Tag, nicht morgen, nicht nächste Woche, nicht erst wenn das oder jenes passt, nicht erst, wenn das erledigt ist, nicht erst, wenn ihr Ruhe habt, nicht erst, wenn das tolle Bild da ist, nicht erst, wenn ihr den Raum dazu habt, nicht erst, wenn die Webseite perfekt ist. Ihr seid der Raum, ihr seid die Ruhe, ihr seid das Bild.

Ihr passt genau jetzt, genauso!

Zeigt euch - nicht nur nach außen, sondern auch euch selbst.

Habt den Mut, die Liebe an die Hand zu nehmen.

Ama ❤️

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Agnes Anna Marr 

Bamberg

mail@agnesmarr.de

Tel.: 0951-12096519

oder 0179-5070155